Warum nicht jetzt?


Heute morgen war ich das erste mal mit Mundschutz einkaufen und es hat mich schon leicht angetriggert. In vielen genervten Gesichtern meinte ich lesen zu können, dass es ihnen ähnlich geht - aber gut, soweit meine Interpretation. Ich konnte mich recht schnell wieder erden und auf dem Weg ins Büro versuchte ich, dieser besonderen Zeit etwas gutes abzugewinnen. Das köchelte dann beim Kaffee und den morgendlichen Emails und jetzt ist es Zeit für ein paar Worte dazu:


Was läuft zur Zeit denn alles gut?


Im ersten Moment würde mir spontan einfallen: "Nichts, was soll aktuell schon gut sein?" Aber je mehr ich darüber nachdenke und bei mir bin, merke ich, dass das nicht stimmt. Für mich hat sich zunächst gar nicht so vieles geändert. Ich arbeite nach wie vor alleine im Büro bzw. Studio, meine Frau arbeitet auch ganz normal drei halbe Tage die Woche und die Kinder teilen wir uns dementsprechend auf. Das klappt wirklich alles gut, auch wenn die Kinder langsam mal wieder Ihre Freunde in "echt" sehen wollen. Ich für meinen Teil habe sehr viel nachgedacht und die Krise hat sich für mich zu einer Art Entscheidungsträger entwickelt. Seit Jahren war ich schon am Überlegen, ob ich nicht doch noch mal einiges in meinem Leben ändern bzw. ausprobieren soll und jetzt mache ich es einfach. Dazu gehört unter anderem, mein Tonstudio nicht mehr als meinen Lebensinhalt zu sehen, sondern es nur noch als Hobby zu betreiben - sehr befreiend für mich. Gleichzeitig plane ich jetzt gerade einen längeren Aufenthalt in Kanada (soweit man da irgendwann mal wieder hinkommt) für mich und meine Familie. Planen darf man ja ... Den ersten Gedanken dazu hatte ich 2012 .... das ist 8 (ACHT) Jahre her - ich hatte gedacht, es wäre vielleicht drei, maximal vier Jahre her. Hab dann aber in einer Email - die ich damals einem bekannten in Kanada geschickt hatte - gesehen, dass es schon 2012 war.


Wenn nicht jetzt, wann dann?!


Das ist aktuell mein Motto und ich bin sehr gespannt, was mir noch alles in den Sinn kommt .... würde mich freuen (und nicht wundern), wenn es vielen Menschen jetzt genau so geht: "Hab ich eigentlich noch Lust auf alle Dinge, die ich so mache - und welche kann ich ändern und vor allem: Wie lange will ich noch warten?!" Dafür ist (zumindest für mich) die aktuelle "Krise" gut. Und egal wo man steht - es gibt immer eine Alternative, denn nichts ist schlimmer als etwas als "Alternativlos" zu sehen und deswegen erst gar nicht zu versuchen, etwas zu ändern.

In diesem Sinne ... bleibt gesund und wach!


Hier geht's zum Podcast!


Holthauser Str. 2, 45527 Hattingen

©2020 MisarWunderbar