Wirklich gute Leute


Die letzten Tage habe ich mich seit längerem mal wieder ein bisschen mit den aktuellen Nachrichten beschäftigt: Die Impfungen schreiten voran, die Lockerungen sind in Sicht - alles wird gut. Das freut den Bürger - nach über einem Jahr wird es ja auch langsam mal Zeit. Vor allem die Geimpften scharren mit der Hufe … haben sie sich doch impfen lassen und werden immer noch gleich behandelt mit denen, die noch keine Impfung bekommen haben. Ganz zu schweigen, von denen die sich gar nicht impfen lassen wollen. Ich glaube, ein Großteil der Impfskeptiker wird früher oder später ein Einsehen haben … das waren meine Gedanken, als ich gehört habe, dass geimpfte sich jetzt nicht mehr testen lassen müssen. Wenn man da ein bisschen drüber nachdenkt, stimmt das doch hoffnungsvoll:


Man wird natürlich ganz schnell feststellen, wie super die Impfung wirkt und das Geimpfte das Virus nicht mehr übertragen können - sie werden ja nicht mehr getestet und man bekommt gar nicht mit, ob sie dennoch positiv sind oder das Virus weiterhin übertragen. Nur bei wirklich kranken, aber das werden ganz wenige sein (kommt mir irgendwie bekannt vor). Je mehr Leute geimpft sind, desto mehr werden die Zahlen zurück gehen - man testet ja immer weniger, also kann man auch mehr und mehr wieder öffnen und die Beschränkungen aufheben. Spätestens wenn nicht geimpfte zum Einkauf im Supermarkt jedesmal einen negativen Test vorlegen müssen, werden die meisten es leid sein und sich fügen … die Impfung wirkt!


Positive findet man dann nur noch bei den umgeimpften - die müssen sich ja weiterhin testen lassen, egal ob man Symptome hat oder nicht. Da hat man dann auch gleich die Verantwortlichen - ist doch wissenschaftlich eindeutig zu sehen. Damit kommt man auch gar nicht in eine Erklärungsnot, dass geimpfte vielleicht weiterhin positiv sind … passt alles perfekt. Also wird man den geimpften den Stempel “Gesund” genau so aufdrücken, wie man den nicht geimpften den Stempel “Krank” aufdrückt, auch wenn sie gar keine Symptome haben - nur einen positiven Test, den der geimpfte ja nicht mehr machen muss.


Am Ende wird man dann wahrscheinlich die meisten “Fälle” bei Kindern und Jugendlichen haben, da diese noch keine Impfung bekommen konnten und deshalb regelmäßig in der Schule getestet werden. Also muss man natürlich eine Impfpflicht für die Kinder und Jugendlichen erlassen - sind wir durch die Masern ja schon gewohnt. Auf diesem Weg dürfte man es schaffen, dass 90% aller Menschen geimpft werden und da das Virus natürlich dauernd mutiert, müssen wir die Impfung dann bestimmt jährlich auffrischen. Was ein grandioses Geschäft - Wahnsinn.


Nach meinem kurzen Gedankenausflug sitze ich wieder im “Hier und jetzt” und suche nach guten Gründen gegen diese absurde Verschwörungstheorie - das würde doch keiner machen. Unsere globalen Eliten wollen doch nur das Beste für uns, oder? Wie auch immer bin ich mir sehr sicher, dass es bald Lockerungen geben wird und wir wieder aufatmen können - natürlich nicht komplett, wo kämen wir da hin? Bis dann der nächste Test für ein neues Virus entwickelt wird, der gesunde zu kranken umettiketiert. Das wird sicherlich nicht allzu lange auf sich warten lassen, schließlich arbeiten in der Wissenschaft und auf unserer Führungsebene wirklich gute Leute.


Bleibt gesund und wach!


Hier geht's zum Podcast